Sicherheitseinstellungen Internet Explorer

Internet ExplorerInternet Viren und Würmer benutzen Scripting-Sprachen, um sich zu verbreiten. Besonders riskant ist der Einsatz des Internet Explorer, da dieser in der Standardkonfiguration neben JavaScript auch VB-Script und ActiveX unterstützt.

Damit das Infektionsrisiko verringert wird, passen Sie die Sicherheitszonen des Internet Explorer an. Dazu deaktivieren Sie alle sicherheitsrelevanten Funktionen für die Standardstufe Internet. Benutzen Sie in der Menueleiste den Befehl Extras/Internetoptionen. Öffnen Sie das Register Sicherheit im Dialog Internetoptionen. Wählen Sie oben im Fenster das Symbol Internet aus. Für eine schnelle Änderung setzen Sie den Regler für die Sicherheitsstufe dieser Zone aufHoch. Dadurch entstehen allerdings Beschränkungen, die das Surfen erheblich erschweren. Besser ist es daher, über Stufe anpassen die Einstellungen individuell festzulegen. Im Dialog Sicherheitseinstellungen weisen Sie allen Einträgen, die sich auf ActixeX beziehen, entweder Deaktivieren oder Eingabeaufforderung zu. Aktivieren Sie außerdem unter Active Scripting die Option Eingabeaufforderung. Die gleiche Einstellung nehmen Sie bei den Punkten Einfügeoperationen über ein Script zulassen sowie Scripting von Java Applets vor. Mit OK, Ja und nochmals OK übernehmen Sie die Änderungen noch für die laufende Online-Sitzung. Schließen Sie den Dialog Internetoptionen mit OK. Die neuen Einschränkungen gelten nun für alle Seiten in der Standardzone Internet. Diese Zuordnung haben alle Seiten, die in keiner anderen Zone erfasst sind, also die Mehrzahl der Sites. Durch die erhöhten Sicherheitseinstellungen müssen Sie bei vielen Seiten mit Einschränkungen in Funktion und Darstellung rechnen. Seiten, die Sie als ungefährlich einstufen, nehmen Sie daher in die Zone Vertrauenswürdige Sites auf. Dazu öffnen Sie über Extras/Internetoptionen das Register Sicherheit im Dialog Internetoptionen. Wählen Sie das Symbol Vertrauenswürdige Sites aus. Klicken Sie auf die Schaltfläche Sites. Geben Sie die URL der Seite ein, beispielsweise www.heise.de. Mit Hinzufügen übernehmen Sie die URL in die Liste. Schließen Sie mit OK ab. Wenn Sie eine in dieser Liste erfasste Seite aufrufen, gelten die Einstellungen der Sicherheitsstufe Sehr niedrig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.